Get Adobe Flash player

24.10.2017 – Jury für Kandidaten Sportler des Jahres

Zum zweiten mal wurde ich in die Experten-Jury für die Vorauswahl der Thüringer Sportler des Jahres 2017 vom Landessportbund berufen. Dieses Jahr fand die Sitzung bei den Stadtwerken Erfurt statt. Eine neunköpfige Jury aus Funktionären, Journalisten und ehemaligen Leistungssportlern.

Mitglieder der Jury waren in diesem Jahr:

– Anja Schneiderheinze – Olympiasiegerin Bob

Die gesamte Jury ( Quelle LSB )

Die gesamte Jury ( Quelle LSB )

– Sven Fischer – Olympiasieger Biathlon

– Mario Hochberg – mehrfacher Paralympicsteilnehmer Gewichtheben

– Marco Alles (Thüringer Allgemeine), Andreas Rabel (Ostthüringer Zeitung) und

– Thomas Sprafke (Freies Wort) als Vertreter des Thüringer Sportjournalistenclubs

– Peter Gösel (LSB-Präsident), Dr. Bernd Neudert (Leiter des OSP Thüringen) und

– Dr. Kuno Schmidt (1. Vorsitzender der Stiftung Thüringer Sporthilfe) als Vertreter des Thüringer Sports

Die Sportler Mario-Anja-Sven ( Quelle LSB )

Die Sportler Mario-Anja-Sven ( Quelle LSB )

Pünktlich 10.30 Uhr eröffnete Arnd Heilmann von der Thüringer Sporthilfe die Jurysitzung. Wir mussten wieder acht Frauen, Männer und acht Mannschaften auswählen und auf die Liste setzten. Im Anschluss wurden die Stimmen ausgezählt und das Ergebnis für alle bekannt gegeben. Bei den Männern und Mannschaften musste noch eine Stichwahl gemacht werden.

Wir hatten alle viel Spaß bei der Sache und haben viel unter einander über die Sportler diskutiert. Am Ende waren alle mit der Kandidatenliste sehr zufrieden. Im Anschluss hatte ich noch ein wenig Zeit mit Sven Fischer und Christian Müller vom MDR Thüringen Journal zu plaudern.

Vom 25. Oktober bis Anfang Dezember kann dann das Publikum via Stimmzettel in den Zeitungen, online oder per Stimmkarte über diese Vorschläge abstimmen.

Hier geht´s zur Abstimmung:  www.ball-des-thueringer-sports.de

TA Artikel vom 25. Oktober 2017

TA Artikel vom 25. Oktober 2017

24.06.2017 – Achtung Autofahrer !!!

Am 9. Juni trafen sich drei Handbiker aus dem Landkreis Gotha in der Harjesstraße bei Leo Bikes. Die Idee, einen Appell an alle Verkehrsteilnehmer zur richten, hatte Andreas Stroh aus Schwabhausen. Andi fährt schon sehr lange Handbike und hat auf der Straße die ein oder andere gefährliche Situation erlebt. Deshalb verfasste Andreas Stroh im Vorfeld ein paar Gedanken, die wir ( Haiko Leonhardt und ich ) mit dem Journalisten von der TLZ / TA Falk Böttger gemeinsam besprachen.

Den kompletten Artikel findet Ihr hier :

Artikel Thüringer Allgemeine 24.06.2017

Andi - Mario - Leo

Andi  –  Mario  –  Leo

23.03.2017 – Ein Tag in der Grundschule Immertal Friemar

Unter dem Motto “ Gesund und Fit, macht alle mit “ wurde ich am 23. März 2017 in die staatliche Grundschule “ Immental “ Friemar eingeladen.

Zur Aktion “ Olympia ruft “ , war ich einen Vormittag mit allen dritten und vierten Klassen im Speisesaal, um Fragen zu beantworten und Bilder zu zeigen.

Die Kinder waren sehr interessiert und hatten viele Fragen an mich. Dabei ging es nicht nur um den Sport. Leider war die Zeit zu kurz, aber dass können wir gerne wiederholen.

Am Nachmittag war “ Tag der offenen Tür „, wo Eltern und Kinder zur Schule kamen.

Ich habe mit Annett Schellenberg einen Rollstuhlparcour betreut, wo alle schnellstmöglich durchfahren sollten.

Den Kindern, Eltern, Lehrern und besonders mir , hat der Tag sehr viel Spaß gemacht. Ich möchte mich bei allen dafür bedanken, besonders bei Annett, die alles eingeleitet hat.

19.11.2016 – Der Elefantenorden

Am Samstag wurde mir im Lindenhof in Gotha feierlich der Elefantenorden überreicht.  Das Team vom Best Western Hotel Lindenhof hat ein elefantastisches Buffet gereicht, welches persönlich vom Hotelmanager Olaf Seibicke eröffnet wurde. Der Präsident der Gothaer Karnevalsgemeinschaft 1969 e.V. Herr Peter Schmidt, moderierte perfekt durch den ganzen Abend. bild1Ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass es einen ganzen Abend nur um eine Person geht, nämlich um mich. Das hat sich super angefühlt und bleibt für immer in meinem Gedächtnis. So viele Leute sind der Einladung gefolgt und Sie wurden nicht enttäuscht. Wir waren nach dem Essen alle sehr gespannt was jetzt passiert. Mit meiner Familie und den besten Freunden, fieberten wir gemeinsam dem Höhepunkt entgegen. Zuerst wurde von der Boygroup Gayerstreets ein Lied über uns gesungen, da lachten wir uns schon tot. So viele Erinnerungen an gemeinsame frühere Zeiten fand ich klasse und habe mich gefragt, wo die Jungs nur die ganzen Infos über mich her haben. Die Übeltäter saßen mit am Tisch, meine Freunde. Weiterlesen

17.11.2016 – Verleihung vom Elefantenorden

Am Samstag, den 19. November 2016 bekomme ich den 8. Gothaer Elefantenorden  im Best Western „Der Lindenhof“ verliehen. Die Gothaer Karnevalsgemeinschaft 1969 e.V. zeichnet alle drei Jahre Menschen aus, die außergewöhnliche Leistungen erbringen und sich sportlich, ehrenamtlich und sozial in der Region engagieren. Ich freue mich sehr auf die Gala Veranstaltung und hoffe auf einen schönen Abend mit Freunden und meiner Familie. Hier findet Ihr ein paar Infos http://www.gkg1969.de/oldpage/index.html

TA Ankündigungmario_aida

25.10.2016 – Jury für Sportler des Jahres 2016

img_5985Zum ersten mal wurde ich in die Experten-Jury für die Vorauswahl der Thüringer Sportler des Jahres 2016 vom Landessportbund Thüringen berufen. Zwei sehr bekannte ehemalige Leistungssportler waren auch in dieser Jury. Zum einen Olaf Ludwig, einer der besten Radsportler der vergangenen Jahrzehnte und zum anderen Gunda Niemann-Stirnemann die erfolgreichste Eisschnellläuferin aller Zeiten. Die neunköpfige Jury war eingeteilt in drei Sportler ( Gunda, Olaf und ich ), drei Thüringer Sportjournalisten ( Marco Alles TA, Andreas Rabel OTZ und Volkmar Russek Freies Wort ) und drei Vertreter der Sportgremien ( Lutz Rösner LSB Vize, Dr. Bernd Neudert Leiter OSP, Dr. Kuno Schmidt Stiftung Thr.Sporthilfe ).  Unsere Aufgabe war es aus allen Vorschlägen acht Sportlerinnen, acht Sportler und acht Mannschaften auszuwählen.

img_5978img_5968_

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Vormittag war sehr interessant, wir hatten alle eine Menge Spass und auch ein wenig Zeit, miteinander zu plaudern.

20.05.2016 – Absage für Rio

Leider muss ich aus gesundheitlichen Gründen meine Teilnahme an den XV. Paralympischen Sommerspielen,Mario die vom 7. bis 18. September 2016 in Rio de Janeiro stattfinden, absagen.

Diese Entscheidung ist mir sehr schwer gefallen, aber in meiner momentanen Situation ist an Leistungssport nicht zu denken. Nach 21 Jahren im Rollstuhl treten jetzt einige Probleme bei mir auf. Ich war im Februar fünf Wochen in der Klinik in Bad Wildungen. Da wurden mehrere Baustellen festgestellt, die ich jetzt durch intensive Behandlungen und Krankengymnastik beseitigen möchte.

07.03.2016 – „GEMEINSAM WAS INS ROLLEN BRINGEN“

DRÜCKEBERGERDer Deutsche Rollstuhl – Sportverband hat eine Kampagne zum Thema Inklusion heraus gebracht. Viele erfolgreiche paralympische Sportler nehmen an dieser sinnvollen Aktion teil. Auch ich wurde gefragt daran teilzunehmen und ohne lange zu überlegen, sagte ich natürlich zu. Mir persönlich liegt es sehr am Herzen, wenn Menschen mit und ohne eine Behinderung zueinander finden. Natürlich bietet die Vielzahl an Sportarten die Möglichkeit, etwas gemeinsam zu machen.

Hier findet Ihr alle Informationen über die Kampagne

http://www.ins-rollen-bringen.de/

und hier speziell über mich

http://www.ins-rollen-bringen.de/kampagne/drueckeberger/

hier noch ein Blog

http://www.ins-rollen-bringen.de/blog/posts/druckeberger-trifft-korbgeberin/

07.12.2015 – EM Eger / Ungarn

EM Eger 2015

EM Eger 2015

Es ist nicht ganz so gut gelaufen, wie ich es mir vorstellte, aber Spaß gemacht hat’s trotzdem ! Mit 165 Kg habe ich den 8. Platz belegt und in der offenen Wertung den 13. Platz. Leider bekam ich zweimal die 170 kg nicht gültig gewertet und somit blieb es beim ersten Versuch.
Die Kampfrichter haben in Eger gewiss sehr streng gewertet – insgesamt 52 Prozent aller Versuche bei dieser Meisterschaft waren ungültig. Weiterlesen

Auf geht´s nach Eger/Ungarn zur EM

So bei mir ist es jetzt auch bald soweit. Ich fliege am Samstag zur Europameisterschaft nach EGER / Ungarn. Die EM geht von 23.- 29.11.2015.
Das wird ein super Event mit 230 Athleten aus 44 Ländern. Die EM hat eine große Wertigkeit bzgl. Nominierung für Rio 2016. Deshalb bieten die Ungarn eine europäische und eine offene Wertung an.
Ich habe Eger recht gut in Erinnerung. Im Januar 2014 machte ich dort meinen ersten Wettkampf nach der Verletzung von Londen. Damals erkämpfte ich die Silbermedaille und qualifizierte mich für die WM in Dubai.

Eger Cup im Januar 2014

Eger Cup im Januar 2014

Weiterlesen

Dezember 2017
M D M D F S S
« Nov    
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Archive

Meta

counter Counter-Box